Ihr Reiseverlauf

Die Antarktis ist anders als alles, was Sie je gesehen haben. Es ist praktisch das letzte unerforschte Gebiet der Erde. An diesem abgeschiedenen Ort begegnet Ihnen die Natur in ihrer ursprünglichsten und eindringlichsten Form. Der Kontinent ist der kälteste, trockenste und sauberste der Erde. Die Antarktis mit ihren mächtigen, mehr als 15 Millionen Jahre alten Gletschern bewahrt die letzten Geheimnisse der Erde. Erlebnisse, die spannender sind als die wildeste Safari. Die überwältigende Natur macht einfach sprachlos.

1. – 2. Tag: Anreise nach Buenos Aires

Flug nach Buenos Aires. Wir erreichen die argentinische Hauptstadt nach Umstieg am 2. Tag. Unser Abenteuer beginnt mit einer Übernachtung in Buenos Aires. Entdecken Sie ganz entspannt das „Paris von Südamerika“ auf eigene Faust. Das Stadtviertel La Boca mit seinen farbenfroh angestrichenen Häusern vermittelt die typische Lebensfreude der Argentinier. Außerdem sehenswert sind auch die Casa Rosada, der Palast des Präsidenten oder die Plaza Mayo, die das Herz der Stadt darstellt.

3. Tag: Ushuaia, Feuerland & Einschiffung

Früh am Morgen fliegen wir nach Ushuaia, wo uns das Hurtigruten-Expeditionsschiff MS MIDNATSOL bereits erwartet. Ushuaia befindet sich inmitten der Inselwelt von Feuerland am Südzipfel Südamerikas. Bei einer Orientierungsfahrt durch Ushuaia entdecken wir diese malerisch gelegene Stadt am Berghang der Montes Martial. Unsere Expeditionsreise beginnt mit einem Begrüßungs-Dinner an Bord des Schiffes.

4. – 5. Tag: Information auf See & Drakestraße

Bereiten Sie sich auf die Antarktis vor, während wir die berüchtigte Drakestraße passieren. Glauben Sie uns: Sie werden überwältigt sein! Während den spannenden Vorlesungen an Bord erfahren wir alles über das Thema Umwelt. Filme über die Antarktis werden gezeigt. Im Activity Center, dem Herzen der Expeditionsgemeinschaft, kommen Gäste und Expeditionsleiter für Gespräche zusammen und tauschen spannende Geschichten aus, die alle in ihren Bann ziehen.

6. – 11. Tag: Antarktis mit Cuverville Island

Die Antarktis wird Sie ganz sicher überwältigen. Endlose weiße Horizonte, Meere voller majestätischer Eisberge und Wale. Vielleicht sogar noch beeindruckender: die riesigen Pinguin-Kolonien. Pinguine sind sehr zutraulich – freuen Sie sich also auf die Begegnung mit dieser äußerst putzigen Vogelart. Erkunden Sie die faszinierende arktische Landschaft. Von Deck aus besteht die große Chance, Wale zu sichten. Freuen Sie sich darauf, Tierwelt, Gletscher, historische Walfangstationen und Reliquien aus nächster Nähe bestaunen zu können. Sie befinden sich in einem der entlegensten Gebiete der Welt und Abenteuer warten an jeder Ecke. Wir werden mehrmals anlanden und jedes Mal warten unvergessliche Erlebnisse auf Sie. Darunter der Besuch von Half Moon Island und Cuverville Island, Heimat riesiger Kolonien von Eselspinguinen. Neko Harbour liegt malerisch im Innersten der Andvord Bay, und Paradise Harbour verdankt seinen vielsagenden Namen den Walfängern, die vor langer Zeit hierherkamen, um Schutz vor den verheerendsten Stürmen zu suchen. Die hohen Gletscherwände in Wilhelmina Bay vermitteln einen Eindruck von der gigantischen Kraft des Eises: von kalbenden Gletschern bis hin zu vorbeitreibenden Eismassen. Genießen Sie abschließend einen entspannten Tag auf See mit weiteren spannenden Vorträgen oder entspannten Stunden an Deck.

12. – 14. Tag: Falklandinseln

Die Falklandinseln bieten eine Fülle an Erlebnissen, von den roten Doppeldeckerbussen und englischen Pubs in der Hauptstadt Stanley bis hin zu Pinguinen, Berg- und Küstenwanderungen oder Kajaktouren in den klaren Gewässern. New Island ist eine bezaubernde Bucht mit weißen Sandstränden und türkisfarbenem Wasser. Nur etwas mehr Sonne und man könnte es für eine Karibikinsel halten. Auf dem Weg an Land passieren wir zunächst ein altes Schiffswrack, bevor wir dann einen Tag lang die Gesellschaft von Pinguinen und Seehunden genießen.

15. – 17. Tag: Auf See

Die Tage auf See sind voller Aktivitäten. Unser Expeditionsteam wird wahrscheinlich alle an Bord davon überzeugt haben, dass Naturwissenschaften und Geschichte faszinierend ist und Spaß macht!

18. – 20. Tag: Montevideo, Buenos Aires & Heimreise

An Tag 18 landen wir in Montevideo an. Die Hauptstadt Uruguays wird Sie mit ihrer kulturellen Vielfalt und spanischer Architektur überraschen. Empfehlenswert ist ein Besuch der historischen Altstadt. Den folgenden Tag werden wir in Buenos Aires anlanden, wo wir von Bord unseres Expeditionsschiffes gehen. Nach einer Erkundungstour durch die Stadt, folgt der Transfer zum Flughafen und der Rückfug. Ankunft an Tag 20.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass sich der Reiseverlauf aus organisatorischen Gründen ändern kann.

Inklusive spektakulärem Ausflugsprogramm !

Buenos Aires

Die pulsierende Hauptstadt Argentiniens ist gleichzeitig Start- und Endpunkt unserer Expedition. Bewundern Sie die künstlerisch verzierten, bunten Häuser und erkunden Sie die kolonialen Bauten und ihre einzigartige Geschichte. Das „Paris Südamerikas“ wird Sie begeistern!

Ushuaia

Die südlichste Stadt der Welt ist der Ausgangspunkt unserer Seereise. Flankiert von den Ausläufern der mächtigen Anden bietet die Region ein spektakuläres Naturschauspiel. Hier gehen wir an Bord unseres modernen Expeditionsschiffs MS MIDNATSOL und brechen auf ins „Ewige Eis“ der Antarktis.

Drakestraße

Wir passieren die berüchtigte Seestraße, welche die Antarktis mit dem Rest der Welt verbindet. Gesäumt von imposanten Eisbergen und bizarren Eisformationen gilt die Drakestraße als eine der spektakulärsten Seerouten der Welt.

Antarktis

Willkommen in der Antarktis, einem der entlegendsten Gebiete der Welt. Endlose weiße Horizonte und Meere voller majestätischer Eisberge und Wale erwarten Sie! Lauschen Sie dem Knacken der Eismassen oder beobachten Sie Pinguinkolonien in freier Wildbahn. Die hohen Gletscherwände in Wilhelmina Bay vermitteln einen ungetrübten Eindruck der gigantischen Kraft der Natur. Wir werden u.a. in Cuverville Island, Half Moon Island, Andvord Bay und Neko Harbour anlanden (witterungsbedingt) und jedes Mal warten unvergessliche Erlebnisse auf Sie. Genießen Sie die vielfältigen Aktivitäten und die abwechslungsreichen Vorträge.

Falklandinseln

Das Inselarchipel mitten im Südatlantik ist von atemberaubender Schönheit: schroffe Steilklippen bieten Zuflucht für hunderte Vogelarten, rote Doppeldeckerbusse und englische Pubs füllen die Straßen der Hauptstadt Stanley. Die Inseln bieten eine Fülle an Erlebnissen und Aktivitäten von Kajaktouren über Vogelbeobachtungen und geschichtliche Führungen bis zu Berg- und Küstenwanderungen.

Montevideo

Uruguays Hauptstadt überrascht mit einer Fülle an spanischer und italienischer Architektur, vor allem in der historischen Altstadt.

Ihre Inklusivleistungen

  • 3 Flüge mit renommierter Fluggesellschaft (z.B. Lufthansa, Iberia, ggf. mit Umstieg)
    – Hin- und Rückflug nach Buenos Aires
    – Buenos Aires nach Ushuaia
    inkl. Flughafen-, Hotel- & Schifftransfers
  • Hurtigruten Expeditions-Seereise Antarktis inkl. spektakulärem Ausflugsprogramm mit Anlandungen und Aktivitäten an Land und an Bord:
    • Drakestraße
    • Cuverville Island
    • Half Moon Island
    • Andvord Bay
    • Neko Harbour
    • Wilhelmina Bay
    • Falklandinseln
    • Montevideo
  • 16 Übernachtungen in einer Doppel-Innenkabine an Bord der MS MIDNATSOL inkl.:
    • Vollpension an Bord mit Frühstück, Mittag- und Abendessen
    • Tee und Kaffee während den Mahlzeiten
    • Wind- und regenabweisende Jacke
  • 1 Übernachtung im Doppelzimmer im Komforthotel in Buenos Aires inkl. reichhaltigem Frühstück
  • Erkundungstour in Ushuaia & Buenos Aires
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam


Einzelkabinenzuschlag: ab 1.900,– € p. P.

Ihr modernes Hurtigruten-Expeditionsschiff: MS MIDNATSOL

Die MS Midnatsol überzeugt durch eine freundliche und farbenprächtige Ausstattung. Das Schiff bietet u.a. einen zweistöckigen Panorama-Salon, Restaurants, Bibliothek, Sauna und Fitnessraum sowie einen Jacuzzi an Deck. Die Kabinen sind modern und komfortabel ausgestattet mit 2 getrennten Betten, Dusche/WC und TV.

Praktische Informationen zur Expeditions-Seereise mit MS Midnatsol finden sie hier.

Die Kabinenkategorien Außenkabine L+J und die Außenkabine Superior QJ haben eingeschränkte/keine Sicht.

Länderinformationen Argentinien/Antarktis

Höchsttemperaturen im Vergleich

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Buenos Aires292927221815151618202428
Wien2371218222523201563
 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Antarktis21-2-7-9-10-10-8-5-3-2-1
Wien2371218222523201563

Staatsform:

Argentinien: Präsidialdemokratie, Bundesrepublik; Kongress bestehend aus 2 Kammern; Staatsoberhaupt ist Mauricio Macri (Präsident)
Antarktis: Die Antarktis ist ein staatsfreies Gebiet und untersteht einem völkerrechtlichen Vertragssystem, das die internationalen Beziehungen auf diesem Kontinent und seine Nutzung durch die internationale Gemeinschaft regelt. Diesem Vertragssystem gehören mittlerweile 50 Staaten an, darunter auch Österreich.
Uruguay: Präsidialdemokratie, Staatsoberhaupt ist Tabaré Vázquez (seit 01.03.2015).

Hauptstadt:

Argentinien: Buenos Aires, Bundeshauptstadt (über 3 Mio. Einwohner)
Uruguay: Montevideo (1,3 Mio. Einwohner)

Sprache:

Argentinien & Uruguay: Landessprache ist Spanisch.
Expedition Antarktis: Die Bordsprache ist Englisch. Ankündigungen, Vorträge und schriftliche Informationen gibt es auch auf Deutsch.

Klima:

Argentinien: Argentinien hat, wegen seiner weiten Nord-Süd-Ausdehnung, eine große Vielfalt an Klima- und Vegetationszonen. Somit gibt es tropische und subtropische Gebiete im Norden und eine ausgedehnte gemäßigte Klimazone bis hin zu kalten Klimaregionen im Süden und in den Anden.
Antarktis: Die Antarktis ist der kälteste und trockenste Kontinent auf der Erde. Im Januar ist „Hochsommer“ und es können Temperaturen bis knapp unter der Null-Grad-Grenze erreicht werden.
Uruguay: gemäßigt-warm

Kleidung:

Expedition Antarktis: An Bord können Sie sich leger kleiden. Manche Gäste ziehen sich zwar zum Abendessen um, Freizeitkleidung überwiegt jedoch. Das Wetter kann sich während jeder Reise oder sogar mehrmals täglich ändern. Um den Witterungsbedingungen gerecht zu werden, empfehlen wir Ihnen den sogenannten „Zwiebel-Look“, der es Ihnen ermöglicht, zeitnah auf die unterschiedlichen Temperaturen und Wetterbedingungen zu reagieren. Atmungsaktive sowie wind- und wasserdichte Kleidung sollte Bestandteil jedes Gepäcks sein. Eine warme Mütze, Handschuhe, Schal und Funktionskleidung sowie wärmende Unterwäsche sind ebenfalls zu empfehlen. An Land kann es glatt sein, daher sollten Sie für Landausflüge festes Schuhwerk einpacken. Auch Wander-/Trekkingstöcke können von Nutzen sein.

Elektrizität:

Argentinien: Netzspannung 220 V, 50 Hz. Es ist ein Adapter erforderlich.
Expedition Antarktis: Alle Kabinen verfügen über 220-V-/50-Hz-Steckdosen. Die Steckdosen sind kompatibel mit dem Eurostecker (2-polig). Adapter können im Bordshop erworben werden.

Telefonieren:

Die Landesvorwahl von Argentinien ist 0054, von Uruguay 00598 und von der Antarktis 00672; vor der Ortsvorwahl entfällt die Null. Wenn Sie nach Österreich telefonieren, wählen Sie bitte 0043 und die Ortsvorwahl ebenfalls ohne Null.

Währung/Banken/Kreditkarten:

Argentinien: Währung ist der Argentinische Peso (ARS). 1 Peso = 100 Centavos. Kurs (Stand 05.09.2019): 1 EUR = 61,70 ARS; 1 ARS = 0,01 EUR. Sie können in Argentinien bequem in Banken und Wechselstuben Geld umtauschen. Die haben Mo-Fr von 10:00 – 15:00 Uhr geöffnet. Argentinien verfügt über ein landesweit gut ausgebautes Netz an Geldautomaten, an denen sich mit den gängigen Kreditkarten (VISA, MasterCard) sowie mit Bankomat-Karten (Maestro) problemlos Geld abheben lässt. Die österreichische Hausbank verlangt hierfür meist eine Gebühr pro Abhebung. In den größeren Städten lässt sich vielerorts auch bargeldlos per Kreditkarte bezahlen. Hotels, Restaurants sowie größere Geschäfte akzeptieren auch Bankomat-Karten. Auch hierfür kann die österreichische Hausbank eine Gebühr erheben.
Uruguay: Währung in Uruguay ist der Uruguayische Peso (UYU). Kurs (Stand 05.09.2019): 1 EUR = 40,49 UYU; 1 UYU = 0,02 EUR.
Expedition Antarktis: Bei Ankunft an Bord erhalten Sie gemäß der ISPS-Bestimmungen im Rahmen des Check-Ins Ihre persönliche Cruise Card. Alle Gäste müssen diese Karte in allen Anlaufhäfen und bei Anlandungen mit sich führen. Die Karte dient als Kontrollsystem an der Gangway, damit wir jederzeit wissen, welche unserer Gäste sich wann an Bord oder an Land befinden. Sie ist gleichzeitig auch die Schlüsselkarte für Ihre Kabine und muss als Zahlungskarte an Bord aktiviert werden. Die Karte ist das einzige Zahlungsmittel für die an Bord befindlichen Einrichtungen. Zur Aktivierung des Cruise Card-Kontos werden Visa, American Express, Diners und MasterCard akzeptiert. Die Kreditkarte muss noch mindestens 3 Monate nach Ende Ihres Aufenthalts an Bord gültig sein. Eine Aktivierung mit Maestro-Card ist leider nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass bei Verwendung Ihrer Kreditkarte für das Schiffskonto die Abbuchung von Ihrem Konto in Norwegischen Kronen (NOK) erfolgt. Der Wechselkurs entspricht dabei dem von Ihrem Kreditkartenunternehmen bestätigten Kurs. Am Abend vor Ende der Reise erfolgen die Abrechnung und der Ausgleich Ihres Bordkontos. Der Beleg darüber wird in Ihre Kabine gebracht. Es besteht leider keine Möglichkeit, an Bord Bargeld abzuheben oder Geld zu wechseln.

Einreisebestimmungen für österreichische Staatsangehörige:

Argentinien & Uruguay: Die Einreise nach Argentinien ist mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisedokumente
Einreise möglich
ReisepassJa, muss nach Ausreise noch mind. 6 Monate gültig sein
PersonalausweisNein
Cremefarbiger NotpassNein

Österreichische Staatsangehörige können bis zu 90 Tage als Touristen visafrei nach Argentinien und nach Uruguay einreisen.
Einreisebestimmungen für österreichische Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes. Staatsangehörigen anderer Länder wird empfohlen, die für sie geltenden Einreisebestimmungen bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen. Sie sind selbst dafür verantwortlich ggf. erforderliche Visa zu beantragen und vorzuweisen. RSD übernimmt keinerlei Haftung, falls Sie dies versäumen. Bitte beachten Sie, dass die Einreise von der Genehmigung der Immigrationsbehörde abhängt. Expedition Antarktis: Der Reisepass ist das einzig gültige Ausweispapier für alle Reisen mit MS Midnatsol. Der Personalausweis ist nicht ausreichend. Der Reisepass muss vom geplanten Datum für die Rückkehr in Ihr Heimatland an noch mind. 6 Monate gültig sein. Bei Einschiffung an Bord werden die Reisepässe vom Schiffspersonal einbehalten, um die Einreise und die Zollformalitäten zu erledigen. Die Reisepässe verbleiben über die gesamte Reise hinweg in Verwahrung und werden am Ende der Fahrt wieder ausgehändigt. Bitte führen Sie eine Kopie Ihres Reisepasses mit.

Zollvorschriften:

Argentinien & Uruguay: Für die Einfuhr von Landes- und Fremdwährungen gibt es keine Beschränkungen, ab einem Gegenwert von 10.000,– USD muss die Einfuhr deklariert werden. Bei der Ausreise darf maximal der Gegenwert von 10.000,– USD mitgeführt werden. Die Mitnahme höherer Beträge ist nicht gestattet.
Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden. Die Zollbestimmungen für Österreich können Sie auf der Website des österreichischen Zolls www.bmf.gv.at/zoll/reise/reise.html einsehen oder telefonisch erfragen.

Besondere Strafrechtliche Vorschriften:

Argentinien & Uruguay: Drogenhandel und Drogenkonsum sind strafbar und werden verfolgt. Auch der Besitz von Kleinstmengen ist nicht straffrei und kann zu hohen Gefängnisstrafen führen. Die Haftbedingungen sind nicht mit denen österreichischer Gefängnisse vergleichbar. Es ist verboten, ohne Genehmigung bestimmte freilebende Tiere einzufangen, zu halten, zu kaufen oder zu transportieren. Die Verbote richten sich auch gegen die Veräußerung von Produkten oder Souvenirs, zu deren Herstellung freilebende Tiere verwendet wurden.
Expedition Antarktis: Alkoholvorschrift: Bitte haben Sie Verständnis, dass an Bord nur Alkohol konsumiert werden darf, der auch an Bord im Restaurant oder an der Bar gekauft worden ist. Alkohol, der im Bord-Shop oder an Land gekauft wurde, wird gelagert und am letzten Tag Ihrer Reise wieder ausgehändigt.
Rauchen: Rauchen ist nur in speziell gekennzeichneten Bereichen auf den Außendecks erlaubt. Bitte rauchen Sie nicht in Ihrer Kabine. Ein Verstoß gegen diese Regelung zieht eine Strafgebühr (ca. 170 €) nach sich. Benutzen Sie die bereitstehenden Aschenbecher. Es ist streng verboten, Zigarettenreste über Bord zu werfen.

Sicherheitshinweise:

Argentinien: Wertgegenstände sollten nicht offen getragen, Bargeld nur in geringen Mengen mitgeführt werden. Bei Überfällen sollte kein Widerstand geleistet werden, da die Täter in der Regel bewaffnet sind und vor Gewaltanwendung nicht zurückschrecken. An belebten Orten und in öffentlichen Verkehrsmitteln muss mit Trickdiebstählen gerechnet werden. Wertgegenstände sollten nicht in Handtaschen oder Rucksäcken, sondern z.B. in Brustbeuteln eng am Körper transportiert werden. Ausweisdokumente etc. sollten von Bargeld getrennt und sicher (Hotelsafe) verwahrt werden. Auch in Hotels sollten Handtaschen und Gepäck in öffentlich zugänglichen Räumen (Lobby etc.) niemals unbeaufsichtigt gelassen werden. Besondere Aufmerksamkeit ist bei Bargeldabhebungen oder –tausch sowie an den touristischen Anziehungspunkten von Buenos Aires wie La Boca (insbesondere an Werktagen und in wenig bevölkerten Nebenstraßen abseits der Calle Caminito), San Telmo, der Bahnstation Retiro und im Stadtzentrum geboten. Überall ist nach Einbruch der Dunkelheit besondere Vorsicht geboten. Nach Einbruch der Dunkelheit wird empfohlen, Taxis telefonisch zu bestellen (sog. Radio-Taxis oder Remis).
Uruguay: In Montevideo gab es in den letzten Jahren einen spürbaren Anstieg der Kriminalität. Der Schwerpunkt liegt auf Raub- und Diebstahldelikten, zunehmend mit Waffengewalt. Bewegen Sie sich in Montevideo zu Fuß möglichst in Gruppen mehrerer Personen und seien Sie insbesondere bei Dunkelheit im Umfeld von Hostels besonders vorsichtig. Vermeiden Sie in der Altstadt (Ciudad Vieja) von Montevideo kleinere Gassen abseits der Hauptwege auch tagsüber. Verzichten Sie auf die Mitnahme von Handtaschen, Fotokamera und Schmuck bzw. tragen Sie sie nicht sichtbar.

Medizinische Hinweise:

Argentinien & Uruguay
Impfung:
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (www.rki.de). Dazu gehören die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, ggf. auch gegen Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza. Als Reiseimpfungen werden zudem Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus empfohlen. Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen. Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit unter www.gesundheit.gv.at.
Durchfallerkrankungen: Die meisten Durchfallerkrankungen lassen sich durch eine konsequente Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene vermeiden.
Mückengebundene Infektionskrankheiten: Aufgrund der mückengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden empfohlen:
• ganzkörperbedeckende, helle Kleidung zu tragen (lange Hosen, lange Hemden),
• Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen wiederholt aufzutragen,
• ggf. unter einem imprägnierten Moskitonetz zu schlafen.

Expedition Antarktis:
Medizinischer Fragebogen: Gemäß der Richtlinien der IAATO und von Hurtigruten ASA müssen alle Gäste auf Reisen in die Antarktis einen vertraulichen medizinischen
Fragebogen ausfüllen und von einem Arzt bestätigen lassen, dass sie aus gesundheitlicher Sicht an der Reise teilnehmen können. Den medizinischen Fragebogen erhalten Sie rechtzeitig vor Abreise. Diesen müssen Sie im Original bei Einschiffung ausgefüllt und persönlich dem Arzt an Bord übergeben. Die Einschiffung kann verweigert werden, wenn der medizinische Fragebogen nicht vorliegt.
Seekrankheit: An der Rezeption können Tabletten gegen Seekrankheit erworben werden. Wenn Sie bekanntermaßen leicht seekrank werden, bringen Sie bitte Ihre vertrauten Medikamente gleich mit. Sie können an Bord auch ein Akupressur-Band gegen Seekrankheit erwerben („Sea-Band“).

Medizinische Versorgung:

Argentinien & Uruguay: Das medizinische Versorgungsangebot ist in großen Städten und insbesondere Buenos Aires in der Regel mit dem in Europa zu vergleichen.
Expedition Antarktis: An Bord befinden sich zu jeder Zeit ein englischsprachiger Arzt und eine Krankenschwester. Das Schiff verfügt über eine kleine Krankenstation mit der nötigen Ausrüstung und den Medikamenten zur Behandlung bestimmter Notfälle. Bei ernsten medizinischen Notfällen wird das nächstgelegene Krankenhaus kontaktiert. Medizinische Konsultationen und Medikamente werden dem jeweiligen Passagier in Rechnung gestellt. Alle Passagiere müssen über eine persönliche Reise-/Krankenversicherung verfügen. Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, denken Sie bitte daran, eine Menge mitzuführen, die auch bei unvorhergesehenen Verzögerungen ausreicht. Wir empfehlen außerdem, Medikamente korrekt beschriftet und mit verständlichen Verwendungshinweisen im Handgepäck mitzuführen. Wenn Sie auf lebenswichtige Medikamente angewiesen sind, informieren Sie bei der Einschiffung bitte den Schiffsarzt. Erkrankungen an Bord können zur Quarantäne führen. Den Anweisungen des Schiffsarztes und des Kapitäns ist unbedingt Folge zu leisten.
Ein ausreichender, weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung ist Pflicht.

Der Kunde hat sicherzustellen, dass sein körperlicher und geistiger Zustand mit der ausgewählten Reise vereinbar ist. Er hat sich über die mit der Reise verbundenen körperlichen Beweglichkeit und geistigen Autonomie zu erkundigen.

Alle Angaben ohne Gewähr / Stand: September 2019

Vergrößerung: